«Steine und Findlinge»

Freizeit und Ferien » Wandern und Naturerlebnis » Steine und Findlinge

Erratischer Block - Schalenstein

Erratischer Block im Hubel

Erratischer Block - Schalenstein
4574 Lüsslingen
Der tischförmige Schalenstein befindet sich in der Gemende Nennigkofen auf dem Hubel. Die Hauptrichtung des Steins verläuft Nord-Süd. Der Stein wurde 1924 vom Lehrer Louis Jäggi entdeckt. Kristalliner Schiefer mit Quarz und Feldspat Einschlüssen bilden das Material des Steins, der von der südlichen Rhonetalseite des Wallis (Bernhard-Decke) stammt. Der Stein zählt 23 Schalen, 21 in einer geschlossenen Gruppe vereinigt und zwei Einzelstehende. Die Verteilung der Schalen in der Gruppe ist unregelmässig. Länge 360 cm, Breite 230 cm, Höhe 130 cm Quelle: "Natur- und Heimatschutz des Kantons Solothurn" Naturschutzinventar 1978

Geografische Informationen

484 m ü. M.

Wegbeschreibung

Der Block liegt im Walde westlich des Dorfes, am oberen Rande einer gegen Norden geneigten Halde.
Blatt Solothurn Nr. 1127; Koordinaten: 603.260 / 226.175

Oeffnungszeiten

Ganzes Jahr zugänglich.

Service

Newsletter:
Bestellen Sie den gratis Newsletter und bleiben
Sie immer auf dem Laufenden!

Zur Anmeldung